• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Dr. Kovács Imre ist erneut Vorstandsvorsitzender und CEO der Rail Cargo Hungaria Zrt.

am .

Dr. Kovács Imre ist erneut Vorstandsvorsitzender und CEO der Rail Cargo Hungaria Zrt. und
zugleich Geschäftsführer von Rail Cargo Logistics – Austria

Budapest, am 19. Juli 2016 – Dr. Kovács Imre wurde von der Hauptversammlung der Rail Cargo
Hungaria Zrt. erneut zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Sein Mandat gilt bis Juli 2019. Aufgrund der
Entscheidung des Eigentümers Rail Cargo Austria AG wurde der 52-jährige Bahn-Chef auch in seinem
Amt als CEO für weitere drei Jahre bestätigt. In beiden Verantwortungsbereichen tritt dr. Kovács Imre
seine dritte Amtszeit an.

 

Weitere Informationen:
Rail Cargo Hungaria Zrt.
Marketing und Kommunikation
E-Mail: press@railcargo.com

Das Dokument ist pdfhier zu besehen.

 

Gemeinsame Umweltschutzkampagne von Eisenbahnern und Förstern

am .

Ungarns marktführende Eisenbahngütertransportgesellschaft, die Rail Cargo Hungaria Zrt. und ihr Geschäftspartner, die Firma VERGA Veszprémi Erdőgazdaság Zrt. haben auf dem Gebiet des Forstbetriebs in Alsópere eine Abfallräumungsaktion organisiert. Beide Unternehmen messen der umweltbewussten Arbeit und Denkweise große Bedeutung bei.

Der seit drei Jahren stattfindende Event zur Stärkung der sozialen Verantwortung der Unternehmen wurde diesmal am 28. Mai 2016 in Alsópere veranstaltet. Der Forstbetrieb wurde vom stellvertretenden Generaldirektor für Produktion, Szedlák Tibor, und den Leitern der Forstbetriebe der Firma vertreten, seitens der Rail Cargo Hungaria Zrt. haben Vertriebsdirektor Józan Gábor, Leiterin von Corporate Development Polcz Kornélia, Vertriebsmanager Kovács Gábor, regionaler Leiter der Vertriebslogistik Nyulas Pál und zwanzig begeisterte Mitarbeiter von ihnen an der Veranstaltung teilgenommen.

Im Rahmen des Programms haben die Eisenbahner und die Forstmitarbeiter die dafür bestimmte Fläche, die als internationaler Schießplatz funktioniert, gesäubert. Für die Rail Cargo Hungaria gelten unter anderem das umweltbewusste Denken, die Verminderung der Umweltbelastung, die Vorbeugung der Umweltverschmutzung und der Schutz der Natur als wichtige Grundwerte. Die gemeinsame Veranstaltung fördert auch informell die weitere Zusammenarbeit der beiden Gesellschaften.

Rail Cargo Hungaria Zrt. – Ihr Partner in Europa
„Mit unseren innovativen Lösungen im Eisenbahngüterverkehr schaffen wir eine lebenswertere Umwelt"

Die Rail Cargo Hungaria Zrt. als Mitglied der Rail Cargo Group gehört zu einer der führenden Schienengüterbeförderungsgesellschaften. Die Fachleute des Konzerns stehen ihren Kunden zwischen der Nordsee, dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Die Eisenbahngesellschaft befördert jährlich über hunderttausend Güterzüge und beinahe 32 Mio. Tonnen Güter, die Beförderung von fast 10 Mio. Tonnen davon wickelt sie mit ihrer aus 25 Lokomotiven bestehenden eigenen Triebfahrzeugflotte ab.
Dank seiner landesweiten Präsenz steht das Unternehmen seinen Kunden in ganz Ungarn durchgehend zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit den heimischen und ausländischen Tochtergesellschaften der Rail Cargo Group bietet es seinen Auftraggebern komplexe und umfassende Leistungen.
Die Rail Cargo Hungaria betreibt gemeinsam mit dem Umweltmanagementsystem gemäß Norm ISO 14000 ein integriertes Managementsystem durch die Erweiterung des Qualitätsmanagementsystems gemäß Norm ISO 9001 und des Arbeitssicherheit- und Arbeitsschutzmanagementsystems gemäß Norm OHSAS 18000.

Weitere Informationen:
Rail Cargo Hungaria Zrt.
Marketing und Kommunikation
E-Mail: press@railcargo.com

Das Dokument ist pdfhier zu besehen.

 

Die von den heimischen Unternehmen der Rail Cargo Group gepflanzten Bäume im Park des Sportklubs FTC entwickeln sich gut

am .

Budapest, am 25. April 2016 – Die Platanenbäume, die durch die Unterstützung sämtlicher Unternehmen der Rail Cargo Group in Ungarn an der Baumpflanzungsaktion des Ferencvárosi Torna Club beteiligt waren, entwickeln sich schön. Alle Gesellschaften der Firmengruppe haben sich an die Initiative von FTC angeschlossen und haben je eine Platane gestiftet, um den von orkanartigen Windstürmen schwer beschädigten Baumbestand des Parks Népliget wiederaufzurichten. Dr. Kovács Imre, Vorstandsvorsitzender der Rail Cargo Hungaria Zrt., hat die Entwicklung der sechs Platanenpflänzlinge, die im März, zum günstigsten Zeitpunkt ihres biologischen Lebenszyklus gepflanzt wurden, in Begleitung von Kubatov Gábor, dem Präsidenten des Klubs FTC im Rahmen des am 24. April 2016 anlässlich des Tages der Erde stattgefundenen Spaziergangs besichtigt. Am Spaziergang haben die Führungskräfte der Gesellschaften Rail Cargo Logistics – Hungaria Kft., Rail Cargo Operator – Hungaria Kft., Rail Cargo Terminal – BILK Zrt. und Rail Cargo Carrier Kft. in Vertretung der Firmengruppe teilgenommen.

In der Veranstaltung hat dr. Kovács Imre mitgeteilt, dass es für die Rail Cargo Hungaria Zrt. selbstverständlich war sich an die Baumpflanzungsinitiative des Sportklubs FTC anzuschließen. Das Umweltbewusstsein stellt ein grundlegendes Kriterium für faultetes kdie Tätigkeit des marktführenden Unternehmens der Schienengüterbeförderungsbranche in Ungarn dar. Die Beförderung der Gütermenge, mit der die Gesellschaft beauftragt wird, bedeutet um mehrere hunderttausend Tonnen weniger Schadstoffemission als wenn dasselbe Volumen auf der Straße befördert würde. Die Eisenbahngesellschaft ist bestrebt Dieseltraktion nur in den notwendigsten Fällen in Anspruch zu nehmen, es werden überwiegend E-Loks eingesetzt. Alle Tochtergesellschaften achten im Zuge ihrer Geschäftstätigkeiten besonders auf den sinnvollen Energieverbrauch.

Dr. Kovács Imre hat auch darauf hingewiesen, dass das Unternehmen als Titelsponsor der Damenhandballmannschaft FTC - Rail Cargo Hungaria als seine Herzenssache betrachtet hat, die Initiative des Vereins unter den Ersten aufzugreifen.

Unter den Platanen im Park des Sportvereins weisen Schilder auf die Unterstützung der Rail Cargo Group hin.

Weitere Informationen:

Rail Cargo Hungaria Zrt.
Marketing und Kommunikation
E-Mail: press@railcargo.com

 

Erweiterung Produktions-Portfolio

am .

Die Rail Cargo Group übernimmt das deutsche Eisenbahnverkehrsunternehmen PCT Private Car Train GmbH, Teil der ARS Altmann AG.
Mit einem starken europäischen Partnernetzwerk und der Anbindung per Schiene an die wichtigsten europäischen Häfen und Terminals schafft die Rail Cargo Group die idealen Voraussetzungen für Bahnlogistik in Europa und darüber hinaus. Mit der Übernahme des deutschen Güterbahnunternehmens wird nun die Bestrebung, in den Ausbau der Eigenproduktionsaktivitäten zwischen Nordsee, Mittelmeer und Schwarzem Meer zu investieren, weiter gestärkt. Die neue Gesellschaft, die ab April 2016 unter dem Namen Rail Cargo Carrier - PCT auftreten wird, bündelt nachhaltig die Logistik- und Transportleistung der Rail Cargo Group für Kunden aus dem Automotivebereich am deutschen Markt. Denn als zuverlässiger Partner der Fahrzeugindustrie sorgt die Rail Cargo Group mit Rohstoffen sowie Halb- und Fertigprodukten für eine punktgenaue Versorgung der Automobilindustrie. So werden etwa Motoren, Getriebe und Karosserieteile zuverlässig just-in-time transportiert.
Durch den Zusammenschluss wird nun auch in Deutschland eine durchgehende Produktion aus einer Hand gewährleistet und der Güterverkehr auf den Korridoren zwischen der Nordsee und den Adriahäfen sowie zwischen dem Atlantik und Schwarzem Meer gestärkt.

Presseermittlung: Lok V63 der MÁV-START in Farben der Rail Cargo Hungaria gekleidet

am .

Die mit dem Logo der Rail Cargo Hungaria Zrt. geschmückte Lokomotive V63 wurde heute im feierlichen Rahmen im Budapester Eisenbahnhistorischen Park vorgestellt, sie wird im kommenden Jahr Güterzüge auf dem Schienennetz in Ungarn befördern.
Der zwischen der staatlichen Eisenbahngesellschaft MÁV-START Zrt. und der Rail Cargo Hungaria Zrt. bestehende Traktionsrahmenvertrag hat ermöglicht, dass das Triebfahrzeug mit dieser besonderen Folie beklebt wurde. Die beiden Unternehmen haben das Layout der Lokomotive gemeinsam erstellt, dadurch wurde ihre ausgezeichnete Kooperation weiter gestärkt.

Die beklebte Lok Nr. 91 55 0630 027-5 ist fast 30 Jahre alt. Das sechsachsige, modernisierte und klimatisierte Treibfahrzeug verfügt über eine Leistung von 3600 kW, es wird 12000 Kilometer pro Monat auf dem ungarischen Streckennetz zurücklegen und ist für die Beförderung der Güterzüge der RCH vorgesehen.
Etwa 70 % der ungarischen Schienengüterbeförderung werden von der Rail Cargo Hungaria abgewickelt. Fast die Hälfte der Verkehre der Gesellschaft, die 32-33 Mio. Tonnen Güter im Jahr transportiert, stammt aus Sammelverkehren, d. h. die RCH übernimmt sogar die Beförderung von 1-2 Güterwagen zum Bestimmungsbahnhof. Mit der landesweit flächendeckenden Präsenz im Bereich Einzelwagenverkehr gilt die RCH als einziges Eisenbahnverkehrsunternehmen in Ungarn, welches die Produkte von klein- und mittelständischen Unternehmen auf die europäischen Märkte bringt und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit von sehr vielen Unternehmen gewährt. Die jetzt geschmückte Lokomotive wird hauptsächlich Züge dieser Art befördern.

Die Diesel-Traktion der Rail Cargo Hungaria-Züge wird fast gänzlich von der MÁV-START durchgeführt. Im Bereich E-Traktion nimmt die RCH Leistungen zu 60% von der MÁV-START in Anspruch – neben der Leistung ihrer 25 Stück Eigenloks von 3,9 Mio. Kilometern. 2015 hat die Rail Cargo Hungaria ca. 32 Millionen Tonnen Güter befördert. Wäre diese Gütermenge in LKWs transportiert worden, hätten fast 1.300.000 Lastwagen unsere Straßen belastet. Würden wir so viele Fernlastwagen nacheinander an Ungarns Grenzen aufstellen, würden sie das Land neuneinhalbmal umkreisen.
„Für die MÁV-START sind die Bewahrung und die Steigerung ihrer auf dem Güterbeförderungsmarkt erzielten Position von strategischer Bedeutung", sagte Csépke András, CEO der MÁV-START Zrt. beim Einweihungsfest der beklebten Lok. „Um unsere Ziele zu erreichen, erhöhen wir den Personalstand der Lokführer im Jahre 2016 um 150 Personen und setzen einen Teil unserer E-Loks ein, die durch den Einkauf von Triebwagenzügen abgelöst wurden. Mit dem Ressourcenzuwachs werden wir – über der Steigerung des quantitativen Angebots hinaus – auch der Verbesserung der Leistungsqualität größere Aufmerksamkeit schenken."

Dr. Kovács Imre, CEO, Vorstandsvorsitzender der Rail Cargo Hungaria Zrt. betonte: „Die Rail Cargo Hungaria und die MÁV-Gruppe sind in enger Symbiose tätig, die RCH nimmt ja verschiedene Leistungen von der staatlichen Eisenbahngesellschaft in Anspruch. Durch die Beträge, die die Rail Cargo Hungaria für die Traktions- und Verschubleistungen, Eisenbahnnetzbenutzung, Fahrzeuginstandhaltungen, Immobilienanmietungen, Bewachungs- und Sicherheits- sowie HR-Leistungen zahlt, trägt sie zum erfolgreichen und wirksamen Geschäftsbetrieb der MÁV und deren Tochtergesellschaften bei."

Das marktführende Schienengüterbeförderungsunternehmen ist der größte Auftraggeber der Verschubbahnhofsleistungen der MÁV bzw. der Umladungsleistungen von Záhony-Port. Durch ihre Tätigkeit ermöglicht die Rail Cargo Hungaria die Beschäftigung von mehreren tausend Eisenbahnern bei der MÁV-Gruppe.

Das war nicht die erste Gelegenheit, dass eine Lokomotive von der MÁV-START und der RCH mit einer besonderen Folie versehen wurde. Am 2. September 2014 begann auch die mit dem Bild der Damenhandballmannschaft der FTC - Rail Cargo Hungaria beklebte Lokomotive ihren Weg in dem Eisenbahnhistorischen Park. Die besondere Taurus-Lok verkehrte ein Jahr lang auf den Schienen in Österreich und Ungarn und hat überwiegend Personenzüge befördert. Der außerordentliche Taurus ist unter anderem nach Wien und auch in ungarische Großstädte gelangt und hat die erfolgreiche Zusammenarbeit der RCH mit dem Grün-Weiß-Team vor Millionen von Fahrgästen verkündet. Die Lokomotive hat 141 764 Zugkilometer zurückgelegt, ihr Rekordlauf betrug 1060 km pro Tag. Sie hat auch an besonderen Events teilgenommen, im März 2015 hat sie beispielsweise den 25.000. Ganzzug von Audi befördert.

Weitere Informationen:

Rail Cargo Hungaria Zrt.
Marketing und Kommunikation
E-Mail: press@railcargo.com